Bürgerpreis 2018

Delegation des KAKTUS bei der Preisverleihung mit Herrn Oliver Ruddigkeit (Leiter der Sparkasse Holstein, rechts im Bild), Michael Ringelhann (Sparkasse Holstein, hintere Reihe in der Mitte) 

Der KAKTUS wurde am 5. November mit dem Bürgerpreis des Landes Schleswig-Holstein in der Kategorie "Alltagshelden" ausgezeichnet. 

Vom Bundespreis zum Preis der nordlichter

Der Preis wurde ursprünglich auf Bundesebene ausgelobt, aber vom Bund "mangels Resonanz" wieder eingestellt. Der Landtag und die Sparkassen Schleswig-Holsteins ließen sich davon nicht beirren und lassen den Bürgerpreis auf Landesebene weiterleben. Die 128 Bewerbungen geben ihnen dabei recht. Die Verleihung fand im Alten Güterbahnhof in Kiel statt. 

Und wenn man als Bundesland alleine weitermacht, kann man den Preis auch um neue Kategorien erweitern - so wurde 2018 zum ersten mal der "Demokratiepreis" verliehen. Insgesamt gibt es die 3 Kategorien "Alltagshelden", "U 27" und "Demokratiepreis",

keine Verlierer, Nur Gewinner

Aus der Vielzahl der Bewerber werden je Kategorie mehrere Bewerber für den Preis nominiert. Die Arbeit der Nominierten wurde in einem Film vorgestellt. Aus den Nominierten wird dann je Kategorie der Preisträger ausgewählt. Sehr positiv finden wir als KAKTUS, dass alle Nominierten mit einer Urkunde und einem Preisgeld nach Hause gehen. Gerade die Anerkennung durch "Außenstehende" ist für die ehrenamtliche Arbeit wichtig und öffnet so manche Tür. Das ist besonders wichtig, da die meisten Initiativen ohne Spenden nicht überdauern können.

Eindrücke von der Feier in Kiel